Startseite
Inhaltsverzeichnis
Infos von A - Z
Anreise
Preise
Night-Life
Bars & Lokale
InSide(r)-Tipps
Strandpromenade
Ausflüge
Kappadokien
neu: Kumköy
Autovermietungen
Hits für Kids
Einkauftipps
Internetcafés
Hotelinformationen
Pensionen
Wassersport
Veranstaltungen
Vokabelliste
Montezumas Rache
Krankenhaus
Linkliste
 -  for free  -
Impressum
neu: USA-Reisen
 


ADAC Notrufnummer aus der Türkei: 0049 / 89 22 22 22

Ambulanz
-Service aus der Türkei: 0049 / 89 76 76 76

Apotheke: Der türkische Name ist Eczane. In den Touristengebieten sind sie weit verbreitet und gut sortiert, meist  mit  deutschsprachigem Personal. Medikamente
erhält   man  rezeptfrei  und  zum Teil erheblich  preiswerter  als  in  Deutschland.   Geführt werden in erster Linie Produkte der großen Pharma-Konzerne.

Arzt: Bei gesundheitlichen Problemen wendet Euch an das Hotel-Personal, dass
umgehend dafür sorgt, dass sich  ein deutschsprachiger Arzt um Euch kümmert.
Viele  türkische  Ärzte haben  in  Deutschland  oder  der  Schweiz  studiert und
sprechen eine Fremdsprache.

Ausflüge: Geht auf Entdeckungsreise. Die Region um Side hat sehr viel zu bieten. Viele Anregungen hierzu findet Ihr auf diesen Seiten.
 
Banken: Montags bis Freitags von 8.30-12.00 Uhr und von 13.00-16.30 Uhr geöffnet.

Botschaft:
Deutsche Botschaft in Ankara Telefon: (312) 426 54 65-67

Bus: Busbahnhöfe, türk. "Otogar", befinden sich im Stadtzentrum. Busse sind in der
Türkei das  beliebteste und preiswerteste  Verkehrsmittel  um größere Distanzen zu überwinden.

Dolmus: (sprich Dolmusch) Mini-Bus und preiswerteste Möglichkeit um von A nach
B zu kommen.  Einfach  an den  Straßenrand  stellen und winken wenn eins kommt.
"DUR" rufen, damit der Fahrer an der gewünschten Stelle anhält. Echt spaßig !

EC-Karten  werden in den meisten Hotels und auch in manchen Geschäften akzep- tiert.  Bargeld lässt sich damit an Geldautomaten aber meist nur in der Landeswäh- rung abheben. Sperrhotline: 0049-6974 0987 oder 0049-180-502 1021. Nähere In- formationen findet Ihr auf der Seite Geld.

Einreisebestimmungen:  Was darf ich in die Türkei einführen ?   Welche Ausweise sollte ich bei mir führen und wielange müssen Sie noch gültig sein ? Solche und ähn- liche Fragen bekommt Ihr nirgends so kompetent beantwortet, wie auf dieser Home- page: AUSWÄRTIGES AMT 

Fotografieren:  Privatpersonen bitte  nicht  ohne  deren Einwilligung fotografieren. Das Fotografieren und Filmen von  militärischen Einrichtungen  ist generell verboten.
 
Fremdenverkehrsamt: In Side vor der Einfahrt zum Ortskern.

Geldautomaten: Zahlen Geldbeträge meist nur in Landeswährung aus und stehen an Bankgebäuden und bei Wechselstuben. Mehr Infos findest Du auch unter Geld.

Gepäck:  Pro  Fluggast  sind  maximal  20 Kilogramm  Reisegepäck  erlaubt. In  die
Flugzeugkabine darf ein Handgepäckstück mitgenommen werden, dass ein Gewicht von 8 Kilo und  die  Abmessungen von   55  x  40  x  20   cm  nicht  überschreiten sollte.  Kleinere  Handtaschen  werden  in  der  Regel als persönliches Reisegepäck akzeptiert.

Impfungen: Besondere Impfungen sind für die Einreise in die Türkei nicht nötig.

Malaria: Die Touristenregionen sind malariafrei.

Kleinkinder:  Unbedingt mit Sonnenblocker Lichtschutzfaktor 25 und höher mehr-
mals täglich eincremen. Am Strand und bei Ausflügen an Sonnenbrille mit UVA und 
UVB-Schutz,  sowie an  eine leichte Kopfbedeckung denken. Einmalwindeln sind in Apotheken  und  Markets  zu  erhalten.  Sie   sind  meist  erheblich  teurer  als  in Deutschland und von minderer Qualität - selbst bei Markenprodukten.

Konsulat: Deutsches Honorarkonsulat in Antalya Telefon (242) 237 1440

Krankenhaus:  Es gibt in Side 2 Krankenhäuser mit qualifiziertem Personal
und moderner medizinischer Ausstattung. Über eines wird auf diesen Seiten berichtet. 

Kreditkarten  gewinnen auch in der Türkei nach und nach an Bedeutung. In Hotels
und Ledergeschäften, beim Juwelier und Teppichhändler werden häufig die gängigen
Kreditkarten akzeptiert.  Sperrhotline für Eurocard: 001 / 31 42 75 66 90. Sperrhot- line für Visacard: 001 / 410 581 38 36.  Unbedingt  Anrufzeit  und  Name  des  Ges- prächspartners, der die Sperrung angenommen hat, notieren !   Näheres auch unter Geld.

Moscheen: Der Besuch ist jedermann gestattet. Arme und Beine sind zu bedecken.
Frauen  tragen zusätzlich eine  Kopfbedeckung. Vor dem Betreten  sind die Schuhe
auszuziehen. Fotografieren während des Gottesdienst ist nicht erwünscht.

Post:   Sie befindet sich in Side auf der Hauptstraße (Fußgängerzone) Richtung Hafen auf der linken Seite. Heisst hier PTT und ist von 9.00-22.00 Uhr geöffnet. 

Promillegrenze: Lasst die Finger vom Alkohol, wenn Ihr fahren möchtet.
In der Türkei liegt die Promillegrenze bei 0,0!

Reisedokumente:  Bei der Einreise in die Türkei muss der Reisepass oder Personal- ausweis mindestens noch 3 Monate gültig sein. Kinder ab einem Alter von 10 Jahren benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild.

Souvenirs:  Leder, Goldschmuck, Baumwollartikel und Teppiche gehören zu den be- liebtesten Mitbringseln. Die Qualitäten sind meist sehr gut. Verschafft Euch vor dem Kauf einen Überblick und vergleicht die Preise.  Handeln ist in der Regel immer ange- bracht.

Stromspannung: Wechselstrom, 230 Volt - wie zuhause.

Taxi:  Im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln relativ teuer. Häufig gehen die Taxa- meter nicht richtig. Handelt immer zuvor den Preis aus.

Telefon: Telefonieren aus dem Hotelzimmer ist am bequemsten. Günstiger ist es mit
Telefonkarten, die meist von Lebensmittelläden angeboten werden, aus öffentlichen Telefonzellen.  Landesvorwahl für Deutschland 0049, dann die zu wählende Rufnum- mer ohne 0 vorweg. Vorwahl für die Türkei 0090. Weitere Informationen zum Thema Telefonieren findet Ihr unter der Rubrik "InSide(r)-Tipps".

Tempolimit:  Solltet  Ihr  ein Fahrzeug  mieten,  haltet die Höchstgeschwindigkeit innerorts von 50 km/h und außerorts von 90 km/h ein. Auf kurvenreichen Strecken
sollte vor einer Kurve kurz gehupt werden.

Trinkgelder:  Für eine kleine Anerkennung wird Euch das Hotelpersonal mit noch
mehr  Aufmerksamkeit  belohnen.  Dem  Zimmermädchen legt man  zu Beginn des Urlaubs einen kleinen Betrag auf das Kopfkissen. Ansonsten gebt etwa 10 % des Rechnungsbetrages, wenn Ihr mit dem Service zufrieden ward.

Urlaubs-Checkliste: Wer kennt das nicht ?  Irgendwas vergißt man immer, wenn man in Urlaub fährt.  Dem kann jetzt Abhilfe geschaffen werden. Unter folgendem Link könnt Ihr Euch kostenlos eine Liste ausdrucken: Jörgs Urlaubs-Checkliste

Versicherung:  Mit der Türkei gibt es ein Krankenhausversicherungsabkommen. Es
empfiehlt sich aber der Abschluss einer zusätzlichen  Auslandskrankenversicherung.
Bei Eurer Krankenkasse erhaltet Ihr auf Wunsch einen Auslandskrankenschein.
Lasst Euch im Krankheitsfall für alles Quittungen geben.

Währung:   Türkische Lira (TL)  und seit dem  01. Januar 2005  auch die neue Tür- kische Lira, die Yeni Türk Lirasi (YTL). In den meisten Geschäften wird der Euro ger- ne akzeptiert. Kurse und mehr findest Du unter Geld

Zeit: Bei Ankunft ist die Uhr eine Stunde vorzustellen / Sommer- wie Winterzeit.

Zoll: Vorsicht bei der Ausfuhr von Dingen, die als antik eingestuft werden könnten. Hierbei verstehen türkische Zollbeamte keinen Spaß. Alte Keramikscherben können bereits zu massiven Problemen führen. Was die Einfuhr von verschreibungspflichti- gen Medikamenten (z. B. Pille, Zyrtec u. ä.), Blender-Artikel,  Produktpiraterie und Goldschmuck in größeren Mengen angeht,  empfiehlt es sich vor einem Einkauf die Bestimmungen zu lesen.   Weitere Informationen gibt es beim:  Zoll Deutschland

WICHTIGE RUFNUMMERN

Deutsches Konsulat
Metin Gürkanlar Tel: 0 242 / 312 25 35 oder 321 69 14

Österreichisches Konsulat
Tel: 0 242 / 345 10 20 oder 345 10 20

Schweizer Konsulat
Tel: 0 242 / 247 36 66
 

Ambulance 112
Feuerwehr 110 
Tourismus Polizei 345 41 00
Polizei Notruf 155

Private Akdeniz Hospital
Adr: Sorgun yolu Manavgat / Antalya / TR
Tel: +90 242 746 00 13 (4) FAX: +90 242 746 00 17

Private Bilgi Hospital
Adr. Kemer mah. Manavgat / Antalya / TR
Tel: +90 242 753 37 37 (PBX) FAKS +90 242 753 50 06
E -Mail: ozel_bilgi@superonline.com

Urlaubsseiten Türkei

 
Top